Tag 14, Heimreise und Ankommen Zuhause

Die Wohnung: zusammenfassend kann man sagen, dass die Wohnung durch einen großzügigen Schnitt des Wohnbereiches und den großen Fenstern sehr offen und weit wirkte. Die Kinderzimmer und das Weiterlesen

Werbeanzeigen

Tag 13, letzter Tag. Hou Strand & anstrengende Familie.

Der letzte Tag begann für mich 8 Uhr und für Jennifer um 10 Uhr. Pünktlich 11 Uhr gab es für uns und unsere Gäste Frühstück diesmal mit viel Melone und ordentlich Kaffee. Nach dem Frühstück… Das heißt gegen 13 Uhr verabschiedete

Weiterlesen

Tag 12, Donnerstag: Odder, Pizza und

Heute haben wir uns einfach mal treiben lassen. Nach einem ausgedehnten Frühstück mit Rührei und ordentlich Litern Kaffee, haben wir beschlossen, erst nach Odder zu fahren, dort ein wenig zu bummeln und gegen 14/ 15 Uhr die leckere Pizza zu essen, die wir vor vier oder fünf Tagen schon kennengelernt haben.

So war der Plan, so lief es auch: erst Bummeln dann Essen dann Bummeln und zu guter Letzt noch bei Lovejorg aus der Süßigkeiten Schuppen Wand Tüten zusammenstellen. 17 Uhr waren wir zu Hause und es gab Kaffee und Kekse. Sprich, es gibt immer was zum Essen.

Heute Morgen schien die Sonne sehr ordentlich und kein Wölkchen war am Himmel…

… nun sind Jennifer Ariane und ihr Freund erstmal joggen gegangen. Die Kinder beschäftigen sich im Haus mit diversen elektronischen Spielgeräten und der Hund chillt im Garten und wartet auf die Rückkehr seines Herrchens.

Am Abend wurde mal nicht gegrillt. Neben diversen Bierspezialitäten, siehe Bild, gab es Resteessen vom Vortag. Es gab Fisch und Bohnengemüse vom Mittag, Tomaten-Schafskäse-Pfanne aus dem Ofen, Antipasti, wie Zucchini und Paprika vom Vortag, sowie Brot und Ofenkäse.

Während sich die Herren mit diversen Bierspezialitäten die Birne zu knallten, trank Jennifer und Ariane gepflegt einen Weißwein. Nachdem Jennifer um 22 Uhr, aus mir unerkenntlichen Gründen, ins Bett ging, tranken wir drei verbliebenen Erwachsenen unser Getränk aus, ich kümmerte mich wieder um die heulende Felicia und kam so etwa 0.30 Uhr ins Bett.

Tag 9, „Montags könnte ich kotzen“

Das Wetter ist heute zu morgen etwas bescheiden, die Wolkendecke sieht sehr dick aus. Das passt auch gut zum Tagesbeginn Jennifer wurde wohl jede Stunde durch Feline geweckt, entweder durch Trinken oder durch maulen. So schläft sie nun noch ein wenig ihre Milch versuche das Maule-Kind im Wohnzimmer leise zu halten.

Weiterlesen

Tag 8, Sonntags gibt es LuDi

Nachdem Jennifer und die drei großen Kinder um 9:30 Uhr aufgestanden sind, gab es erst einmal Frühstück mit Rührei und Bacon. Frisch gestärkt wollte Jennifer mit den vier Kindern an den Strand und ich sollte eine Stunde Auszeit bekommen. So pflegelte ich mich auf das Sofa, holte mir

Weiterlesen

Woche 1, Samstag, Zeit für eine Zwischenbilanz

Dyngby, der Strand, Ausflugsziele und unser Haus

Die erste Woche unseres zweiwöchigen Urlaubs in Dyngby, ist nun schon vorüber. In den letzten sieben Tagen, hier in Dänemark, haben wir es geschafft, eine ‚ausgewogene Balance‘ zwischen Aktivität und Ruhe zu finden. Wir waren etwa jeden zweiten Tag unterwegs und dazwischen taten wir in unserem Ferienhaus einfach

Weiterlesen