Kategorien
Urlaub

Tag vier: Regen satt, Dahme und Zeit sich einmal den Wohnwagen anzuschauen.

Wir haben nun schon diverse Campingurlaube hinter uns, einige haben wir „bestritten“ einige genossen. Einer unserer ersten war in Behrendsdorf, nahe Lippe. Damals fuhr uns – autolos – noch Opa Konrad mit dem Auto von Hamburg aus, hoch an die Ostsee. Dann gab es Luxus-Camping in Saltum in Norddänemark, mit einem fast leeren Platz (Ferien in DE fast vorbei, die DK und NL hatte schon keine mehr).

Hier unser ca 5. Campingwagen. Veran-Manuela empfang uns schon mit den Worten, dass es einen Weitervermietung ist – sie vermietet den Campingwaren der Marke Hobby im Auftrag eines älteren Herren. Sie will aber in Zukunft keine „Weitervermietung“ machen, da es eigentlich ein echt schöner Wagen ist, jedoch eher etwas abgerockt. Wir mögen sowas bzw. leben da genau so gerne drinnen, wie wenn es alles glänzt. Hier war ein Karamik-Clo selber eingebaut, der Badspiegel etwas schief und vor dem Eingang stand ein Schuhregal was evtl mal ein kleiner Unterschrank war. Im Vorzelt stehen drei Küchenschränke, keiner der Art des anderen. Im Vorzelt steht einfach ein Küchentisch und fünf Stühle – nix Campingstyle.

Das Abrocklevel der Matrazten entspricht etwa dem Drei-Sterne-Appartment-Hotels Seeblick in Hohwacht: also ganz schön abgerockt. Da ich jedoch nicht schwanger bin wie Jennifer stört mich das nicht so wie sie.

I

Im Gegensatz zu Grömitz ist Dahme sehr angenehm. Die Promenade ist ebenso wie Grömitz neu, weisst jedoch ein paar nettere Läden auf, auch Strandnippes und Restaurants, die heissen dann aber „Zum Anker“ und nicht „Promenaden Döner“.

In den Anker sind wir dann auch noch eingekehrt und haben Scholenfilet und Kinderfischstäbcgen mit Pommes gegessen.

Von Jonas York

2012 : Ich bin ein Blogger. Will meinen Heimathafen Berlin mit dem Heimathafen Hamburg in 2012 tauschen. Für Alle die es interessiert sollen hier die spannenden und weniger spannenden Geschichten des Jonas Y aus B an der Spree die sein Umzug mit sich bringt niedergeschrieben und bebildert werden.

2017 : Fünf Jahre später, wir sind nun von Hamburg aufs Dorf gezogen. Zu den Geschichten zum Umzug sind einige zu Häuschensuchen und Kinobesuchen gekommen.
Einige zu Eltern und Kindern, nicht zuletzt weil wir nun Fünf sind.