Tag 1 – unruhige Nacht, Chillen und Grillen

Unsere erste Nacht war aufgrund unseres Zwergen-Kindes etwas unruhig und um 5 Uhr weckte mich ein Fiepen (ich vermute es war die Alarmanlage, die am Eingang in der Steckdose steckt).Trotzdem schaffe ich es bis 9 Uhr im Bett liegen zu bleiben, währenddessen Jennifer sich um unser Baby kümmerte. Unter anderem ging sie 8:30 Uhr mit Feline im Manduca und Felicia im Schlepptau, los in Richtung Strand, für etwa eine Stunde

spazieren. So frühstücken wir alle zwischen 8 Uhr und 11 Uhr verteilt, die einen Müsli, die anderen Sternen-Müsli und die anderen Brötchen. Emilia und Felicia spielten ein wenig zusammen , währenddessen Pauline bis 11:30 Uhr im Bett lag und ein Buch laß. Jennifer und Feline liegen seit dem Spaziergang gemeinsam auf der Sonnenliege und freuen sich über jeden Sonnenstrahl, der durch die Wolkendecke bricht. Die eine schläft, die andere liest.

Lage des Hause und der Vergleich mit anderen Häusern drum rum

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Abend des Anreisetages, bin ich mit Felicia und Emilia die Straße entlang gelaufen. Ich wollte ganz einfach einen kleinen Abendausklang schaffen. Dabei stellten wir fest, dass wir es mit unserem Garten sehr gut getroffen hatten. Ebenso begegneten wir eine Vielzahl von kleinen, etwas älteren Häusern, deren besten Jahre bereits vergangen waren. So kann man den Vergleich unseres Hauses, unseres Gartens mit den umliegenden Häusern zusammenfassen, dass wir es sehr gut getroffen haben. Zum einen ist unser Garten von einer mannshohen Hecke umgeben, so dass uns keiner beim Nacktsonnen zuschauen kann. Des Weiteren ist der Garten um das ganze Haus drumrum, was das Spielen der Kinder etwas abenteuerlicher macht, als wäre der Garten eine einzige Fläche. Des Weiteren ist unser Haus recht großzügig geschnitten. Das liegt zum einen an dem großen langen Wohnzimmer von dem die meisten Zimmer abgehen und zum anderen an der optimal gelegenen Terrasse, die nach hinten weg von der Straße zeigt. Des Weiteren ist unser überdachter, halboffener Wintergarten hervorzuheben.

Eine Auswahl von Häusern in Dyngby.

Grillen und Chillen – Ludi mit Lammbraten

Da die ersten 8.30 Uhr frühstückten kam gegen 14 Uhr schon etwas Hunger auf. So holte ich den Gasgrill raus und präparierte den Lammbraten, den wir für ja 10 Euro gestern bei Lidl kauften.Zuerst gab es jedoch Kartoffel und Süßkartoffel, erst gekocht, dann gegrillt . Es gab Zucchini und Paprika mit und Knoblauch gewürzt. Zum Hauptgang das heißt den Lu-Teil, Lu für Lunch, gab es dann zwei fantastische Rib Eye Steaks. Der Hauptgang des Dinners, bestand aus einem Lammbraten.

Bei diesem Schnitt ich erst kleiner Rauten in die Fett-/Haut-Seite, legte den Braten in eine Mischung aus Kräuter der Provence, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Öl ein, um ihn dann hart anzubraten. Von beiden Seiten „burnte“ er dann Cross an und wurde zum Lunch Teil des LuDis beiseite gelegt. Nachdem alle satt waren, kam der Lammbraten auf einer Grillplatte des Backofens, bei kleinster Stufe für circa 40 Minuten, auf dem Grill.Der Lamm braten war fantastisch . Zart , innen rosa und mit feinen Fettadern durchzogen.Und dazu gab es Baguette, ebenfalls auf dem Grill geröstet, sodass man das Fett der Grillplatte und den Knoblauch gut aufnehmen konnte .

„Strand die zweite“

Nachdem wir alle ein wenig rum gechillt haben , die Kinder mit Holz-Schläger Golf spielen und Feline, Jennifer und ich auf der Terrasse etwas Ordnung machen, sind wir an den Strand. Dass heroische Ziel der drei großen, war mit den Neopren-Anzügen ins eisige Wasser zu springen. Einzig Emilia wagte es und hüpfte ohne den Kopf unter zu tauchen, dreimal in die Fluten. Nach dem Jennifer etwa 30 Seiten gelesen hat, fand sie es nicht mehr so erfrischend, im kühlen Wind zu sitzen. So ist sie mit Feline nach Hause. Ich wickelte mich in die Decke ein und döste vor mich hin, während die drei Großen Löcher und darum Burgen in den Sand bauten.Was es heute Abend zum Abendbrot gibt ist noch nicht beschlossen und eine knifflige Frage. Kniffelig, da wir nichts mehr haben, außer Müsli und Butter.Es gibt Apfel-Kaiserschmarrn aus Mehl Zucker Eiern und Äpfeln.

Werbeanzeigen