Kategorien
Urlaub

Tag 12, Donnerstag: Odder, Pizza und

Heute haben wir uns einfach mal treiben lassen. Nach einem ausgedehnten Frühstück mit Rührei und ordentlich Litern Kaffee, haben wir beschlossen, erst nach Odder zu fahren, dort ein wenig zu bummeln und gegen 14/ 15 Uhr die leckere Pizza zu essen, die wir vor vier oder fünf Tagen schon kennengelernt haben.

So war der Plan, so lief es auch: erst Bummeln dann Essen dann Bummeln und zu guter Letzt noch bei Lovejorg aus der Süßigkeiten Schuppen Wand Tüten zusammenstellen. 17 Uhr waren wir zu Hause und es gab Kaffee und Kekse. Sprich, es gibt immer was zum Essen.

Heute Morgen schien die Sonne sehr ordentlich und kein Wölkchen war am Himmel…

… nun sind Jennifer Ariane und ihr Freund erstmal joggen gegangen. Die Kinder beschäftigen sich im Haus mit diversen elektronischen Spielgeräten und der Hund chillt im Garten und wartet auf die Rückkehr seines Herrchens.

Am Abend wurde mal nicht gegrillt. Neben diversen Bierspezialitäten, siehe Bild, gab es Resteessen vom Vortag. Es gab Fisch und Bohnengemüse vom Mittag, Tomaten-Schafskäse-Pfanne aus dem Ofen, Antipasti, wie Zucchini und Paprika vom Vortag, sowie Brot und Ofenkäse.

Während sich die Herren mit diversen Bierspezialitäten die Birne zu knallten, trank Jennifer und Ariane gepflegt einen Weißwein. Nachdem Jennifer um 22 Uhr, aus mir unerkenntlichen Gründen, ins Bett ging, tranken wir drei verbliebenen Erwachsenen unser Getränk aus, ich kümmerte mich wieder um die heulende Felicia und kam so etwa 0.30 Uhr ins Bett.

Von Jonas York

2012 : Ich bin ein Blogger. Will meinen Heimathafen Berlin mit dem Heimathafen Hamburg in 2012 tauschen. Für Alle die es interessiert sollen hier die spannenden und weniger spannenden Geschichten des Jonas Y aus B an der Spree die sein Umzug mit sich bringt niedergeschrieben und bebildert werden.

2017 : Fünf Jahre später, wir sind nun von Hamburg aufs Dorf gezogen. Zu den Geschichten zum Umzug sind einige zu Häuschensuchen und Kinobesuchen gekommen.
Einige zu Eltern und Kindern, nicht zuletzt weil wir nun Fünf sind.