Kategorien
Miscellaneous

Wandern mit Kindern: Teufelsmauer Stieg

Nachdem wir bereits in Eisenach den ein oder anderen Kilometer im Wald, an Bächen und Wiesen vorbei, und vor allem durch die Drachenschlucht zurückgelegt haben, sollte es heute auch eine Tour im Harz geben.

Der Harz bietet sich sehr zum Wandern an. Ob nun mit einem Bollerwagen und einem halben Dutzend Kumpels oder auch als Pärchen oder mit Kindern.


Im Rahmen meiner Vorrecherche zu Quedlinburg lud ich die Harz App herunter. Wie sich herausstellte, ist die App primär für Wandersleute bzw Radfahrer gedacht. So suchte ich nun einen kinderkompatiblen Wanderweg und stieß auf den Teufelsmauer Stieg. Der Rundwanderweg sollte etwa 7 km lang sein und mit 2 Stunden niemanden, der noch nicht so viel gewandert ist, überfordern. So fuhren wir relativ spät, 11:30 Uhr mit dem Auto los und starten etwa kurz nach 12 Uhr.

Nach einer kleinen Trainingseinheit mit Stufen am Anfang, kamen wir bereits nach 200m des Teufelsmauer Stieg zur ersten massiven Teufelsmauer. Es war sehr beeindruckend die 10 bis 15 m hohe Natursteinwände mit dunklen Regenwolken im Hintergrund abzulaufen. Pauline, die auch nur die Grenzen kennt, die sie sich selber setzt, stieg über den kleinen Zaun und musterte die Teufelswände von Nahem. Nachdem uns die erste große massivem Mauerteile empfingen, folgten noch ein zwei kleine Mäuerchen, die auch zwischen 5 und 10 m hoch waren

.


Nach den ersten imposanten Mauer Teilen gingen wir vom kleinen Hügel Berg weiter und folgten einfachen Wanderwegen, die den Sommer über mit allerlei bienenfreundlichen Blumen und Kräutern am Rande geschmückt sind. Nach etwa 300m kam ein weitere Hügel, mit weiteren Teufelsmauer Stücken, die diesmal aber etwas kleiner auswählen Punkt insgesamt waren auf den ersten 3,5 km 4 solche Hügel mit Mauer Fragmenten. Nach diesen ersten 3,5 km kam die Wende, wir liefen eine kleine Straße entlang und Bogen dann wieder links ab um die letzten 3 km Feld und Schotterweg zum Startpunkt zurück zu laufen. Den Kindern machte es keine Mühe diese 7 Kilometer zu laufen. Zimmer einen da die ersten 3,5 km mit den teufelsmauerstieg Mauern gespickt waren, dann fanden wir insgesamt drei kleine cache und die letzten 3 km machen wir unsere kleine Picknick Pause.

Von Jonas York

2012 : Ich bin ein Blogger. Will meinen Heimathafen Berlin mit dem Heimathafen Hamburg in 2012 tauschen. Für Alle die es interessiert sollen hier die spannenden und weniger spannenden Geschichten des Jonas Y aus B an der Spree die sein Umzug mit sich bringt niedergeschrieben und bebildert werden.

2017 : Fünf Jahre später, wir sind nun von Hamburg aufs Dorf gezogen. Zu den Geschichten zum Umzug sind einige zu Häuschensuchen und Kinobesuchen gekommen.
Einige zu Eltern und Kindern, nicht zuletzt weil wir nun Fünf sind.