Archiv der Kategorie: Hamburg entdecken

Alle Artikel die sich rund um die stadt udn das Entdecken dieser drehen.

Wandern: Döhle, Pastor-Bode-Weg, Wilsede, Totengrund, nahe Sellhorn, Döhle

IMAG5858-01.jpeg

Route, 29. April.

16 km, Sportstracker, Aufnahme bei Geschwindigkeit 2km/h plus

Bildergallerie 2

Bildergallerie 2

Eine kleine Reise nach Wandsbek, Grauwert&Stilbruch

[26.9. 12:12] Nico: „Ich bin in der Stadt unterwegs, vielmehr am Rand von Hamburg. Und es ist immer wieder so cool. Die Menschen, die Schicksale, die Leben denen man begegnet. Das flasht mich immer wieder, weil ich einfach beim Beobachten der Leute im Unterbewusstsein über Leben allgemein und mein Leben signiert.“
[26.9. 12:13] Nico: „Wenn es nicht so so irrelevant für mein Leben wäre, dann hätte ich gerne Fotos gemacht.“
[26.9. 12:17] Nico: „Von dem Opa, der seinen Garten mitten in der Stadt fein säuberlich und langsam hakt, die burschikose Mutter mit 1,80 und Kurzhaarfrisur, die mit einem Miniminiwurm im Tagetuch die alten Bücher im Stilbruch durchgeht.“

Weiterlesen

Wochenendeausflug Haseldorf, Kirche 

Es geht ja nix uber einen Sonntagsausflug im Sommer, Hamburger Sommer: es Pisst wie aus einem Eimer.

Und 30 Minuten spater scheint die Sonne und grinst einen an wie ein böses Kind was gerade das elterliche Haus abgewickelt hat.

So erging es uns auch zum Ausflugsantritt Richtung Haseldorfer Schloss. 28 Minuten regnete es auf dem halbstündigen Weg.

Ziel ist das Haseldorfer Schloss in …Haseldorf. Wir kennen das Dorf von

Weiterlesen

Geburtstag, der 38. – mit FRAKTUS, eine Stadt sieht einen Film und Meute im Knust

So ein Geburtstag ist eine zwiegespaltene Sache für mich. Zum einen ist es ein Ehrentag, an dem ich etwas Besonderes machen will. Erleben (passiv) und veranstalten (aktiv). Zum anderen glaube ich (glaube) in den Dekade davor so enttäuscht worden zu sein, dass ich eigentlich nur meine Ruhe haben will. Enttäuscht von zu wenigen Partygästen und zu unpassenden Geschenken.

Nun ein kleiner Abriss meines 38. Geburtstages, mit ein paar Anekdoten zur Vaterschaft, sodass ich es niedergeschrieben habe und unter einer Rubrik, der der Eltern-Kinder-Geschichten, veröffentlichen kann.

Weiterlesen

Weihnachtsmarkt in Lüneburg 

​Wenn es um das Thema Hamburg Entdecken (Link) geht, dann kommt man früher oder später auch auf Lüneburg zu sprechen. Zum einen weil Lüneburg schöner ist als Hamburg in Bezug auf Häuser im norddeutschen Stil, bei Angebot von Bars, Restaurants und Kneipen sowie in Beug auf Weihnachtsmarkt und dem dazugehörigen Flair. Wenn man Hamburg als Standort sieht, dann steht das Schlagwort „Metropolregion“ hoch im Buzzword-Kurs. Und zu dieser Weiterlesen

Ein Besuch des neuen Elbphilharmonie-Plaza – Sonntag

Was macht man mit drei Kindern, wenn die Frau in Berlin zum Tanzwochenende (Kalkscheune zur schönen Party) ist um sich zu entspannen? Man schnappt sie sich und fährt zur Elbphilharmonie. Genauer gesagt zum Plaza der zwischen dem alten Backsteinwerk und der neu errichten Philharmonie ist.

Weiterlesen

Central Park Hamburg

Zwischen Leben und Politik, Immobilien-Spekulation, Kult und Kommerz. Doch die Seele der Schanze interessiert sich nicht für höher, schneller, weiter – ein hochbeschleunigtes Viertel braucht Luft und Ruhe um zu atmen. Der Central Park lässt Reizüberflutung draußen und bietet was dir fehlt:

Eine Nachbarschaft. Ein Zuhause. Ein Garten.

Wenige Meter vom hektischen Schulterblatt entfernt ist der Central Park eine einzigartige Zone urbaner Gelassenheit, in der die bereits verlorengegangenen Ideale der Schanze weiterleben. Generations- und szeneübergreifend ist der Central Park ein Hamburger Naherholungsgebiet im besten Wortsinn, ein Raum für unaufgeregte Menschen und gute Drinks.

Fast Jeder darf rein. Außer Gevatter Stress.

(In Anlehnung an Texte von http://www.centralpark-hamburg.de)

image